PU-Dämmsysteme überzeugen mit einer Vielzahl guter Eigenschaften.

PU-Dämmsysteme sind vielseitig und funktionstüchtig

Dämmstoffe sind keine Endprodukte sondern immer Bestandteil eines Bauteils der Gebäudehülle. Dort muss alles perfekt zusammenpassen und ineinandergreifen. Das gleiche gilt für die einzelnen Komponenten eines Dämmsystems.

PU-Dämmsysteme bestehen aus perfekt aufeinander abgestimmten Kaschierungen und Funktionsschichten:

  • Dämmplatten mit flexiblen Deckschichten aus Aluminium, Aluminium-Mehrlagenverbund oder Mineralvlies z. B. für die Flachdach- oder Steildachdämmung;
  • Sandwichelemente mit starren Deckschichten, z. B. Metall-Verbundelemente für Industriebauten;
  • Mehrschicht-Dämmprodukte, auch Composites oder Verbundelemente genannt, für den Innenausbau oder für Dachgauben.

Polyurethan-Dämmplatten für Dachdämmungen haben an den Kanten Nut- und Feder- oder Stufenfalzprofile, um eine lückenlose wärmebrückenfreie Dämmschicht zu ermöglichen.

PU-Dämmplatten

nehmen wegen ihrer geschlossenen Zellstruktur praktisch kein Wasser auf und sind luftundurchlässig. Aufgrund ihrer hohen Druckfestigkeit und Biegesteifigkeit bleiben PU-Dämmplatten auch bei Belastung formstabil. Hochwertige Deckschichten aus Aluminium, Mineralvlies oder Verbundfolien schützen vor Beschädigung bei Transport und Verlegung.

PU-Dämmsysteme

sind wie "Bausätze" und bestehen aus mehreren, zusammenpassenden Einzelkomponenten, die an der Baustelle zusammengefügt werden. PU-Dämmsysteme für Steil- oder Flachdächer oder für die oberste Geschossdecke bestehen aus mehreren Funktionsschichten, die Regensicherheit, Luftdichtheit, mechanische Beanspruchbarkeit und Wärmedämmung sicherstellen, sowie den zugehörigen Befestigungsmitteln.

PU-Dämmelemente

werden auch Verbundplatte oder "Composite" genannt. PU-Dämmelemente bestehen aus PU mit weiteren Funktionsschichten, die als Ganzes in einem Arbeitsgang eingebaut werden. PU-Verbundplatten z. B. mit Holzwerkstoffen, Ausbauplatten oder mit Unterdeckbahnen ermöglichen die Herstellung mehrschichtiger Aufbauten in einem Arbeitsgang. Spezielle Anwendungen wie beispielsweise Fertiggauben können aus einer Holzrahmenkonstruktion mit einem PU-Dämmkern individuell vorgefertigt werden.

PU-Sandwichelemente

haben einen Kern aus PU-Hartschaum und sind ober- und unterseitig mit profilierten, vorwiegend metallischen Deckschichten kaschiert. Selbsttragende PU-Sandwichelemente werden im Stahlleichtbau für Hallen- und Industriebauten eingesetzt.
Weitere Informationen: IFBS Internationaler Verband für den Metallleichtbau


nach oben