PU-Dämmstoffe ermöglichen perfekte Lösungen vom Keller bis zum Dach.

PU-Dämmstoffe - die „versteckten“ Champions am Bau.

Dämmstoffe erfüllen ihre Funktionen meist im Verborgenen - unter dem Dach, auf dem Fußboden oder an der Wand, dort aber unter Putz, vorgehängter Fassade oder Klinker. Ihre Aufgabe ist es, den Wärmefluss von der warmen zur kalten Seite einzudämmen. Dämmstoffe aus Polyurethan-Hartschaum sind wegen ihres optimalen Dämmvermögens vielseitig einsetzbar. PU-Dämmstoffe bieten viele Anwendungsmöglichkeiten, sie umfassen die Dämmung von Dach, Wand, Boden und Decke im Wohn- und Gewerbebau.

Steildachdämmung - Witterungsschutz von Anfang an.

Eine weit verbreitete Meinung besagt, dass das Dach nach außen diffusionsoffen sein muss. Das gilt aber nicht für die Aufsparrendämmung, weil hier die Holzkonstruktion im warmen Bereich liegt. Bei einer vollflächigen und wärmebrückenfreien PU-Aufsparrendämmung wird zuerst die Luftdichtheitsschicht lückenlos über die Sparrenlage verlegt, die Holzbauteile liegen im warmen Bereich und können nach innen austrocknen. Somit ist die Konstruktion tauwasserfrei und bietet dauerhaften Feuchteschutz. Aufsparrendämmelemente aus PU-Hartschaum sind auf der Außenseite mit einer überlappenden und wasserableitenden Unterdeckbahn versehen, die schon in der Bauphase als zusätzlicher Witterungsschutz dient. Das spart dem Dachhandwerker einen Arbeitsgang. PU-Dämmstoffe sind sehr leicht, daher können großformatige Dämmplatten einfach und schnell verlegt werden.

Flachdachdämmung - schlank, dämmstark und druckfest.

PU-Dämmstoffe sind ideal zur Flachdachdämmung geeignet. Steigende Anforderungen an den Wärmeschutz von Gebäuden führen zu immer dickeren Dämmschichten. Insbesondere bei Flachdächern werden oftmals konstruktive Grenzen erreicht, die beispielsweise durch Lichtkuppeln oder Attiken vorgegeben sind. Hochleistungsfähige Dämmstoffe aus Polyurethan-Hartschaum dämmen effektiv bei geringer Schichtdicke. Das geringe Gewicht der Dämmelemente ermöglicht eine schnelle und kostengünstige Verlegung. Durch die hohe Druckfestigkeit werden die Dämmelemente bei Wartungsarbeiten der Dächer nicht beschädigt. Die Kanten der Flachdach-Dämmplatten sind in der Regel als Stufenfalz ausgebildet, um bei der Verlegung eine perfekte lückenlose Dämmschicht zu gewährleisten.

Auch für Boden und Decke sind PU-Dämmstoffe erste Wahl, dank niedriger Wärmeleitfähigkeit und günstigen Konstruktionsvoraussetzungen.

Die Aufbauhöhe ist bei Fußböden entscheidend, weil jeder Millimeter mehr auch die Baukosten in die Höhe treibt. Der Vorteil von Polyurethan: optimale Dämmleistung bei äußerst geringer Plattendicke. Der Hochleistungsdämmstoff schafft günstige Konstruktionsvoraussetzungen für niedrige Aufbauhöhen. Bei der Dämmung der Kellerdecke oder des Speicherbodens ist aufgrund der geringen Dämmstoffdicken auch der Raumverlust gering. Die Dämmplatten sind stabil und begehbar. Sie sind schnell und einfach zu verlegen, lassen sich problemlos zuschneiden und anpassen.

PU-Dämmstoffe eignen sich prima zur Wanddämmung - von außen oder von innen!

Eine PU-Dämmung schützt die Außenwand vor Witterung und das Haus vor Wärmeverlusten. In der kalten Jahreszeit erhöht die Wärmedämmung die Oberflächentemperatur auf der Innenseite der Wand. Das Resultat: behagliches Wohnklima, mehr Wohnkomfort und konsequente Energieeinsparung. Verputzte Fassaden können mit PU im Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS) der Wärmeleitfähigkeitsstufe WLS 026 besonders wirtschaftlich und effizient gedämmt werden. Im Vergleich zu anderen Dämmsystemen lässt die geringe Polyurethan-Dämmstärke eine erheblich dünnere Außenwandkonstruktion zu. In der neuen Qualitätsrichtlinie für PU-Dämmstoffe zur Verwendung im WDVS werden die Eigenschaften des Dämmstoffs speziell für diese Anwendung definiert.

Architektonisch ansprechendes zweischaliges Verblendmauerwerk mit Kerndämmung aus hoch-leistungsfähigem Polyurethan hat einen hervorragenden Wärmeschutz, ohne dass der übliche Abstand zwischen den Mauerwerkschalen vergrößert werden muss. Sogar Passivhausstandard lässt sich mit einer Polyurethan-Dämmung souverän erreichen.

Kann bei älteren Häusern mit Sichtfachwerk oder denkmalgeschützten Fassaden die Außenwand nicht nachträglich gedämmt werden, ist die Innendämmung eine kostengünstige und oftmals die einzig praktikable Lösung. Auch hier sprechen Dämmleistung, schnelle Verlegung und Wirtschaftlichkeit für PU-Dämmstoffe.

Weitere Informationen über Anwendungsbereiche von PU-Dämmstoffen stehen auf www.ivpu.de

nach oben